"Sein Reich" - Lesung mit Martin Schäuble

Ein Sommer unter Reichsbürgern: Endlich Ferien und alle verreisen – nur Juri nicht. Kurzerhand beschließt er, aufs Dorf zu seinem Vater zu fahren, zu dem er bisher kaum Kontakt hatte. Der vertritt zwar einige sonderbare Verschwörungstheorien, aber er führt mit seinen Freunden auch ein faszinierendes Leben: Es wird gejagt, geangelt und sie haben ein geheimes Projekt im Wald. Und dann ist da noch Jule, die Juri eines Abends am See kennenlernt … Aber sind sein Vater und dessen Kameraden wirklich nur harmlose Spinner? Als Juri sich endlich diese Frage stellt, ist es schon fast zu spät.
Martin Schäuble, geboren 1978, studierte in Berlin, Israel und Palästina Politik und promovierte nach dreijähriger Recherche über zwei jugendliche Dschihadisten. Als Autor ist er für seine kritischen Jugendbücher bekannt, die aus Reisen nach Äthiopien und den Iran sowie den Metropolen Südostasiens hervorgegangen sind. Neben vielbeachteten Romanen wie "Endland" und "Die Scanner"/"Die Gescannten" (als Robert M. Sonntag), die er auch in der Pullacher Bibliothek vorgestellt hat, erschienen von Martin Schäuble eine Reihe von Sachbüchern, darunter "Black Box Dschihad" und "Die Geschichte der Israelis und Palästinenser".

10 Jahre „Tschick“

Im September vor zehn Jahren erschien „Tschick“. Wolfgang Herrndorfs Roman von zwei Jungs,
die im geklauten Lada den Sinn des Lebens suchen, wurde ein Welterfolg, der bis heute die Herzen
immer neuer Leserinnen und Leser jeden Alters erobert. Sein Autor war unheilbar erkrankt, als er das Buch im Sommer 2010 fertigschrieb. Wir bieten Buchausgaben und Interpretationen von „Tschick“, das preisgekrönte Hörspiel und der Kinofilm von Fatih Akin im Bestand der Gemeindebücherei.

 

Wolfgang Herrndorf - Tschick

Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz, unvergesslich

wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huck Finn.

Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben, hat ursprünglich Malerei studiert. 2002 erschien sein Debütroman „In Plüschgewittern“, 2007 der Erzählband „Diesseits des
Van-Allen-Gürtels“. Es folgten die Romane „Tschick“ (2010), „Sand“ (2011), ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, sowie posthum das Tagebuch „Arbeit und Struktur“ (2013) und der
unvollendete Roman „Bilder deiner großen Liebe“ (2014).

Frisch ausgepackt

Cover von Immer ist ein verdammt langes Wort von Sabine Schoder
Cover von Leben. Nehmen. von Tullio Forgiarini
Cover von Play von Tobias Elsässer
Cover von Diese eine Lüge von Dante Medema
Cover von Wenn Liebe einen Farbe hätte von Leonie Lastella
Cover von Mein Bruder heisst Jessica von John Boyne
Cover von A Fate darker than Love von Bianca Iosivoni
Cover von Zerschlagene Krone von Victoria Aveyard
Cover von Coldtown  von Holly Black
Cover von Cleanland von Martin Schäuble
Cover von Das Mädchen aus dam Lager von Heather Morris
Cover von Sein Reich von Martin Schäuble
Cover von Billie Eilish von Sally Morgan
Cover von In meinem Herzen steckt ein Speer von Anja Caspary

Brockhaus Jugendlexikon – Fit für Schule & Alltag

Das nächste Referat steht an? Ihr wollt wissen, ob man in Finnland mit Euro bezahlt? Oder was Cybermobbing bedeutet? Das Suchen hat ein Ende, denn diese und 10.000 weitere Antworten findet ihr im Brockhaus Jugendlexikon. Suchbegriff eingeben und das Referat oder die Hausarbeit mit geprüften Informationen vorbereiten – mit den multimedialen Inhalten gelingt euch jede Präsentation. Das Beste: Ihr könnt von überall und mit jedem Endgerät, über Browser oder App, auf das Jugendlexikon zugreifen.