Literatur im Süden – Reihe "Krieg und Frieden"

Nino Haratischwili liest aus "Die Katze und der General"
- Shortlist des Deutschen Buchpreises 2018 -

Moderation: Cornelia Zetzsche (BR)

Donnerstag, 28. Februar, 19.30 Uhr, Charlotte-Dessecker-Bücherei

In ihrem neuen Roman spürt Nino Haratischwili den Abgründen nach, die sich zwischen den Trümmern des zerfallenden Sowjetreichs aufgetan haben. "Die Katze und der General" ist ein spannungsgeladener, psychologisch tiefenscharfer Schuld-und-Sühne-Roman über den Krieg in den Ländern und in den Köpfen, über die Sehnsucht nach Frieden und Erlösung. Wie in einem Zauberwürfel drehen sich die Schicksale der Figuren ineinander, um eine verborgene Achse aus Liebe und Schuld. Sie alle sind Teil eines tödlichen Spiels, in dem sie mit der Wucht einer klassischen Tragödie aufeinanderprallen.

Nino Haratischwili, geboren 1983 in Tbilissi, ist preisgekrönte Theaterautorin, -regisseurin und Autorin mehrerer Romane, darunter des Familienepos "Das achte Leben (Für Brilka)" (2014), das in zahlreiche Sprachen übersetzt und u. a. mit dem Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft, dem Anna Seghers-Literaturpreis, dem Lessing-Preis-Stipendium und zuletzt mit dem Bertolt-Brecht-Preis 2018 ausgezeichnet wurde. Ihr Roman "Die Katze und der General" wurde für die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2018 nominiert.

Cornelia Zetzsche, geboren in Leipzig, hat in Tübingen Germanistik, Geschichte und Politik studiert, und ist nach diversen Auslandsaufenthalten inzwischen in München zuhause. Zetzsche ist Kuratorin von Literatur-Festivals, Jurorin bei wichtigen Literaturpreisen, vor allem aber Radiomacherin aus Leidenschaft. Als BR-Literaturredakteurin, Kritikerin und Moderatorin von Lesungen wie "radioTexte – Das offene Buch" und "Diwan", dem Büchermagazin auf Bayern 2, möchte sie Lust aufs Lesen und Hören machen, Orientierungshilfe geben und die Welt ins Radio holen.

Eintritt: € 8,-

Mit freundlicher Unterstützung von Bayern liest e.V.

 

 

 

Frisch ausgepackt - neue Romanhighlights

Tipps & Tricks

Erinnerungsmail - Montag, 2. Juli 2018

Die Charlotte-Dessecker-Bücherei bietet Ihnen mit der „Erinnerungsmail“ einen kostenlosen Service an :
Auf Wunsch können Sie wenige Tage vor dem Leihfristende der von Ihnen ausgeliehenen Medien eine E-Mail erhalten, die Sie an das Rückgabedatum Ihrer Ausleihen erinnert. Sie haben dadurch Zeit, die Medien zurückzugeben oder die Leihfristen zu verlängern, bevor Ihnen Säumnisgebühren entstehen.
Wenn Sie diesen Service nutzen möchten, sprechen Sie uns bitte bei ihrem nächsten Besuch an.
Die „Erinnerungsmail“ ist ein zusätzlicher Service der Bücherei, der Sie nicht davon entbindet, Ihre ausgeliehenen Medien rechtzeitig zurückzugeben oder die Leihfrist zu verlängern. Dies trifft auch dann zu, wenn die Erinnerungsmail, aus welchen Gründen auch immer, nicht zugestellt werden konnte.
Die Erinnerungsmail wird automatisch erzeugt, eine automatische Leihfristverlängerung erfolgt nicht.