Events

Categories:
select
Locations:
select
TerminbeginnÜberschrift OrtBeschreibung
24.10.2020 15:30 Treffpunkt Jugend - "Sein Reich" - Lesung mit Martin Schäuble Bücherei

Ein Sommer unter Reichsbürgern: Endlich Ferien und alle verreisen – nur Juri nicht. Kurzerhand beschließt er, aufs Dorf zu seinem Vater zu fahren, zu dem er bisher kaum Kontakt hatte. Der vertritt zwar einige sonderbare Verschwörungstheorien, aber er führt mit seinen Freunden auch ein faszinierendes Leben: Es wird gejagt, geangelt und sie haben ein geheimes Projekt im Wald. Und dann ist da noch Jule, die Juri eines Abends am See kennenlernt … Aber sind sein Vater und dessen Kameraden wirklich nur harmlose Spinner? Als Juri sich endlich diese Frage stellt, ist es schon fast zu spät.

Martin Schäuble, geboren 1978, studierte in Berlin, Israel und Palästina Politik und promovierte nach dreijähriger Recherche über zwei jugendliche Dschihadisten. Als Autor ist er für seine kritischen Jugendbücher bekannt, die aus Reisen nach Äthiopien und den Iran sowie den Metropolen Südostasiens hervorgegangen sind. Neben vielbeachteten Romanen wie "Endland" und "Die Scanner"/"Die Gescannten" (als Robert M. Sonntag), die er auch in der Pullacher Bibliothek vorgestellt hat, erschienen von Martin Schäuble eine Reihe von Sachbüchern, darunter "Black Box Dschihad" und "Die Geschichte der Israelis und Palästinenser".

Eintritt: frei

Bitte beachten Sie die beschränkte Platzzahl wegen der Corona-Auflagen. Eine Reservierung ist unbedingt erforderlich: 089 - 74 44 00-11 oder: buecherei@pullach.de

24.10.2020 17:30 Literatur im Süden - "Dear Oxbridge" - Lesung mit Nele Pollatschek Bücherei

Insiderbericht aus den Elite-Universitäten Cambridge und Oxford und Liebesbrief an ein eigensinniges Stück Europa: Nichts konnte Nele Pollatschek davon abhalten, dort hinzukommen, wo ihre Helden, die mitunter recht exzentrischen englischen Geistesriesen, studierten. Irrsinnige Anstrengungen nimmt sie auf sich, erleidet das Hochstaplersyndrom, als es endlich gelingt, lernt das bizarre Verhalten der englischen Eliten kennen, kommt der Abwasserwirtschaft und dem Pillenkonsum der Briten auf die Schliche, verbringt die Nächte zwischen High-Society-Partys und Bibliothek. Gerade denkt sie, sie gehöre dazu - da erfolgt der Schlag: Brexit. Wie konnte es zum Bruch kommen? Was ist nur los mit diesem Land? Nele Pollatschek analysiert klug, komisch und wütend eine turbulente Liebesbeziehung zu einer verwirrenden Insel.

Nele Pollatschek, geb. 1988 in Berlin, studierte Englische Literatur und Philospohie in Heidelberg, Cambridge und Oxford, wo sie 2018 auch promoviert wurde. Ihr Debütroman "Das Unglück anderer Leute" (2016) wurde mit wichtigen Förderpreisen ausgezeichnet. Seit 2019 präsentiert sie "Pollatscheks Kanon: Weltliteratur zum Mitreden" im Hessischen Rundfunk.

Eintritt: 7 €

Bitte beachten Sie die beschränkte Platzzahl wegen der Corona-Auflagen. Eine Reservierung ist unbedingt erforderlich: 089 - 74 44 00-11 oder: buecherei@pullach.de

24.10.2020 19:00 Literatur im Süden - "Ach, Virginia" - Lesung mit Michael Kumpfmüller Bücherei

Im März 1941 gerät die berühmte Schriftstellerin Virginia Woolf in ihre letzte große Krise: Sie hat soeben ein neues Buch beendet, über das kleine Cottage im Süden Englands, das sie mit ihrem Mann Leonard bewohnt, fliegen deutsche Bomber. Virginia führt das Leben einer Gefangenen, die nicht weiß, wie und wohin sie ausbrechen soll – und am Ende entscheidet sie sich für den Fluss. Wie kaum eine Frau ihrer Zeit steht Virginia Woolf für das Ringen um Eigenständigkeit, um Raum für sich, um eine unverkennbare Stimme. Ihr Leben war überreich an allem - auch an Düsternis. Michael Kumpfmüller hat einen sprachmächtigen, kühnen Roman über die letzten zehn Tage ihres Lebens geschrieben. Er zeichnet das Bild einer Persönlichkeit, die in Auflösung begriffen scheint und sich auf die Reise in den Innenraum macht, der eine Welt voller Schrecken und eben auch Wunder ist. „Ach, Virginia“ ist ein literarisches Porträt auf kleinstem Raum, aber es ist noch mehr – ein leidenschaftliches Plädoyer für das Leben.

Michael Kumpfmüller, geb. 1961 in München, lebt als freier Autor in Berlin. Im Jahr 2000 erschien mit dem gefeierten Roman "Hampels Fluchten" seine erste literarische Veröffentlichung, 2003 sein zweiter Roman "Durst" und 2008 "Nachricht an alle", für den er mit dem Döblin-Preis ausgezeichnet wurde. Bei seiner Veröffentlichung im Jahr 2011 wurde der Roman "Die Herrlichkeit des Lebens" zum Bestseller, der mittlerweile in 23 Sprachen übersetzt wurde. Zuletzt erschienen die Romane "Die Erziehung des Mannes"(2016) und "Tage mit Ora"(2018).

Eintritt: 8 €

Bitte beachten Sie die beschränkte Platzzahl wegen der Corona-Auflagen. Eine Reservierung ist unbedingt erforderlich: 089 - 74 44 00-11 oder: buecherei@pullach.de

Nuntio.Content

Öffnungszeiten Bibliothek

Montag                           14:30 - 18:30 Uhr

Dienstag - Donnerstag 10:00 - 13:00 Uhr
                                         14:30 - 18:30 Uhr

Freitag                            10:00 - 13:00 Uhr
                                         14:30 - 18:00 Uhr

eMedien-Sprechstunden
Mittwoch      10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag  15:00 - 17:00 Uhr

Nuntio.Content

Charlotte-Dessecker-Bücherei

Heilmannstr. 2 82049 Pullach i. Isartal

Tel. 089 74 44 00 11

E-mail:  buecherei@pullach.de